Building Information Modelling

Was ist BIM?

Building Information Modelling (BIM) revolutioniert die Planung, den Bau und die Instandhaltung von Gebäuden. In diesem kurzen Leitfaden zeigen wir Ihnen, worum es bei BIM geht, wie BIM funktioniert und warum es für Hersteller und Planer gleichermaßen relevant ist.

BIM: Die digitale Revolution in der Baubranche

Vor über zehn Jahren begannen innovationsfreudige Profis, sich für Building Information Modelling (BIM) zu interessieren. Es war der Beginn eines unaufhaltsamen Wandels in der Baubranche. Heute gibt es Millionen aktiver BIM-Nutzer auf der ganzen Welt. Doch was hat uns dazu bewegt, unsere geliebten Zeichnungen zur Seite zu legen und die BIM-Technologie zu nutzen?

In den 1900er-Jahren wandelte sich die Bauplanung allmählich – weg von handgezeichneten Plänen hin zur computergestützten Planung (CAD). Der Computer wurde zum gängigen Tool, das die Verwaltung der Zeichnungen vereinfachte und den Visualisierungsprozess optimierte.

Die Zeichnungen waren jedoch nach wie vor hauptsächlich visuelle Darstellungen, was die Zusammenarbeit und den Austausch von Bauprojektinformationen erschwerte. Die Entwicklung und Einführung von BIM füllte diese Lücke und katapultierte die Bauindustrie in das Informationszeitalter.

Was leistet BIM im Bauwesen?

Architekten und Bauingenieure nutzen BIM, um 3D-Modelle eines fertigen und möblierten Gebäudes zu erstellen – mit Software wie Revit (Autodesk), MicroStation (Benley) sowie Graphisoft Archicad, Allplan und Vectorworks (Nemetschek Group).

BIM ist jedoch kein Planungs- oder Visualisierungstool. Es ist ein Prozess, der die Erstellung eines gemeinsamen Datenmodells ermöglicht. Dieses Modell ist für alle Beteiligten verfügbar, von den Planern des Gebäudes über das Bauunternehmen bis hin zu den Eigentümern und Verwaltern.

Solche Modelle können auch Informationen über den Lebenszyklus des Gebäudes und seinen voraussichtlichen Wartungsbedarf beinhalten. Informationen wie Zeitplanung (4D), Kostenschätzungen (5D) und Nachhaltigkeit (7D) bringen zusätzliche Dimensionen in BIM-Modelle.

Der Nutzen von BIM-Inhalten

Die Arbeit mit BIM erfordert, dass alle Gebäudeelemente in einem digitalen Format (sogenannte BIM-Inhalte) verfügbar sind, die einfach heruntergeladen und in Software zur Erstellung des BIM-Modells verwendet werden können. Die meisten BIM-Inhalte bestehen derzeit aus generischen Modellen von Türen, Fenstern, Toiletten, Lampen usw. Diese ersetzen jedoch lediglich ältere zweidimensionale Zeichnungen, ohne einen Mehrwert für den Bauprozess zu generieren.

Es besteht ein wachsender Bedarf an herstellerspezifischen BIM-Inhalten, die nicht nur die physikalischen Eigenschaften der Produkte repräsentieren, sondern auch andere wesentliche Daten wie Produktinformationen, Montageanleitungen, Energieverbrauch, Umweltzeichen, Betriebskosten und Produktlebensdauer beinhalten. Diese Art von Inhalten bieten wir unseren Nutzern auf bimobject.com an.

Wie BIMobject die digitale Gebäudeplanung vorantreibt

Wir bringen Macher zusammen. Architekten und Ingenieure benötigen Inspiration und Informationen. Hersteller benötigen eine Möglichkeit, sie zu erreichen, zu verstehen und zu beeinflussen.

BIMobject ist das Bindeglied zwischen diesen beiden. Wir bieten einen globalen Marktplatz, auf dem sich Tausende von Herstellern und Millionen von Nutzern vernetzen können, um intelligentere und umweltfreundlichere Gebäude in der digitalen Sphäre zu entwickeln.

Nach oben scrollen